Anmelden

FAQ

Häufig gestellte Fragen  

FAQ

Häufig gestellte Fragen  

Fragen zu den Automaten der Sparkasse Krefeld 

 

Fragen zur Sicherheit

Fragen zum Online-Banking

Fragen zum Zahlungsverkehr

Fragen zu Konten und Karten

Irgendetwas unklar? Dann ruf einfach an.

Am Automaten 

Ich habe mein Geld im Automaten vergessen, ist das Geld jetzt verloren?

Standardmäßig wird das Geld nach 20 bis 30 Sekunden automatisch wieder eingezogen. Geldautomaten protokollieren jeden Vorgang und gleichen Deine Bargeldmenge mit den Buchungen ab. Daher kann Dir der Betrag in der Regel automatisch wieder gutgeschrieben werden. Trotzdem solltest Du zur Sicherheit den Vorfall immer umgehend Deinem Kreditinstitut melden, inkl. Angaben zur Uhrzeit, Standort und abgehobenem Geldbetrag.

Ich habe meine Karte im Automaten vergessen, was mache ich jetzt?

Aus Sicherheitsgründen wird Deine Sparkassen-Card von Automaten eingezogen, falls die Entnahme nicht erfolgt. Bitte kontaktiere Deinen Berater. Er bespricht mit Dir dann die weitere Vorgehensweise. In der Regel kann die eingezogene Sparkassen-Card dann in einer Filiale abgeholt werden oder wird Dir zugesandt.

Kann ich bei jeder Sparkasse kostenlos Geld abheben?

Als Sparkassenkunde stehen Dir deutschlandweit unsere über 25.000 Geldautomaten kostenfrei zur Verfügung. In unserem Filialfinder hast Du außerdem die Möglichkeit, einen Automaten in Deiner Nähe zu suchen.

Kann ich am Automaten auch Münzgeld einzahlen?

Die Sparkassen bieten in ihren Filialen unterschiedliche Möglichkeiten an, Münzgeld einzuzahlen, z.B. Münzeinzahlautomaten oder sogenannte „Safebags“. In unserem Filialfinder kannst Du nach Filialen mit Münzeinzahlautomaten suchen.

Sicherheit

Ich habe mein Sparbuch verloren, was mache ich jetzt?

Wenn Du Dein Sparkassenbuch verloren hast, musst Du dies unverzüglich Deiner Sparkasse melden. Die Verfügung über Deine Spareinlagen ist grundsätzlich nur gegen Vorlage des Sparbuchs möglich. Bei Verlust wird Dir ein neues Sparbuch ausgestellt. Bitte sprich das weitere Vorgehen mit Deinem Sparkassen-Berater ab.

Ich habe eine Phishing-Mail bekommen, die aussieht wie von der Sparkasse. Was muss ich damit machen?

Generell wird Deine Sparkasse Dich nie per E-Mail dazu auffordern, Webseiten zu öffnen, um dort Deine Zugangsdaten wie Kontonummer, PIN oder TAN einzugeben. Mehr Informationen zum Thema Phishing, also dem Stehlen von Passwörtern, findest Du hier.

Sollte Dir die E-Mail noch vorliegen, wäre es gut, wenn Du diese auch an warnung@sparkasse.de weiterleiten kannst, damit die enthaltenen Informationen analysiert und ggf. die von den Betrügern genutzten Server ermittelt werden können.

Wie hebe ich die PIN-Sperre wieder auf?

Um die PIN-Sperre aufzuheben, kannst Du einen neuen Aktivierungs-PIN beantragen. Zu Deiner eigenen Sicherheit geht dies nur nach Überprüfung Deiner Legitimation. Bitte rufe hierzu bei Deiner Sparkasse an oder wende Dich persönlich an Deinen Kundenberater.

Online-Banking

Woher bekomme ich die Anmeldungs-ID, die für die Anmeldung in der Sparkassen-App erforderlich ist?

Für die Sparkassen-App und auch für das Mobile-Banking nutzt Du die gleichen Zugangsdaten wie beim Online-Banking. Du legst selber fest, ob Du Dich mit Deiner Kontonummer oder einem selbst gewählten Login-Namen anmeldest.

Zahlungsverkehr

Wie kann ich einen Dauerauftrag anlegen?

Die Einrichtung eines Dauerauftrags kannst Du bequem im Online-Banking, an einem Service-Terminal oder in einer unserer Filialen vornehmen.

Welche Daten muss ich angeben, wenn mir jemand Geld überweisen möchte?

Damit eine Person Geld auf Dein Konto überweisen kann, benötigt derjenige Deinen Namen, Deine Kontonummer und die Bankleitzahl (BLZ) Deines Sparkassen-Instituts. Unternehmen und Vereine haben im Rahmen der Sepa-Umstellung allerdings schon jetzt ihren Zahlungsverkehr umgestellt. Bitte gebe in diesem Fall Deine IBAN (Internationale Bank- und Kontonummer) an.Falls Du Deine IBAN nicht kennst, kannst Du diese mit unseren IBAN-Rechner schnell und einfach ermitteln.

IBAN und BIC - was ist das?

Die IBAN ist die neue, internationale Bankkontonummer für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Sie besteht aus 22 Stellen und ersetzt im Rahmen der SEPA-Umstellung die nationalen Kontoangaben (Kontonummer und Bankleitzahl). Die IBAN steht für "International Bank Account Number" und ist international standardisiert.

Hier kannst Du Deine IBAN berechnen.

Die BIC steht für „Business Identifier Code“ und dient als internationale Bankleitzahl, um Zahlungsdienstleister weltweit zu identifizieren. Bei Überweisungen innerhalb Deutschlands muss die BIC seit dem 01. Februar 2014 nicht mehr angegeben werden. Ab Februar 2016 soll die BIC auch bei Zahlungen innerhalb der EU bzw. des SEPA-Raums wegfallen. Sie muss ab diesem Zeitpunkt nur noch bei Transaktionen nach Ländern, welche nicht Mitglied des Euro-Zahlungsverkehrsraums sind, verwendet werden.

Was ist eine Lastschrift und worin besteht der Unterschied zu einem Dauerauftrag?

Lastschrift bedeutet, dass eine Firma oder eine andere Person Geld von Deinem Girokonto einzieht. Ein Beispiel dafür ist z. B. der Handyvertrag. Voraussetzung für eine Lastschrift ist ein Vertrag in dem Du der anderen Person/Firma erlaubst, zu bestimmten Zeitpunkten Geld von Deinem Konto einzuziehen.Einen Dauerauftrag richtet man ein, wenn man regelmäßig eine immer gleich hohe Summe an jemanden bezahlen muss, z. B. Miete.

Wie lange kann ich eine Lastschrift zurückgeben?

Eine Lastschrift kann höchstens acht Wochen zurückgebucht werden. Falls der Lastschrift jedoch keine Einzugsermächtigung zugrunde lag, besteht innerhalb einer Frist von 13 Monaten ein Anspruch auf Korrektur. Bitte setze Dich mit dem Zahlungsempfänger zwecks Rücküberweisung in Verbindung.

Was ist eine Einzugsermächtigung?

Eine Einzugsermächtigung ist ein Vertrag, in dem Du einem Zahlungsempfänger schriftlich die Erlaubnis erteilst, einen bestimmten Betrag von Deinem Girokonto abzubuchen. Beispiele dafür sind Handyverträge, Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder in einem Verein.

Konten und Karten

Was passiert, wenn ich mein Konto überziehe?

Dein Konto kann nur überzogen werden, wenn es über einen entsprechenden Dispokredit verfügt.

Wo ist der Unterschied zwischen der Girokarte und der Kreditkarte?

Die meisten Bank- oder Sparkassen-Cards in Deutschland tragen das girocard-Logo der Deutschen Kreditwirtschaft und sind girocards. Zusammen mit der PIN (Persönliche Identifikationsnummer) kann mit ihnen innerhalb Deutschlands und in einigen europäischen Ländern Geld an Automaten abgehoben oder im Handel bezahlt werden. Dabei wird das Geld sofort vom Girokonto abgebucht. Neben dem girocard-Logo verfügen Karten oft auch über eine weitere Marke, z. B. Maestro, mit der die Karte sogar weltweit eingesetzt werden kann.

Mit einer Kreditkarte kann man noch flexibler im In- und Ausland bezahlen und Geld abheben. Die mit der Kreditkarte gezahlten Beträge werden je nach Kartenart einmal pro Monat gesammelt vom angegebenen Girokonto abgebucht – entweder in einer Summe oder in Teilbeträgen. Jede Kreditkarte besitzt außerdem eine Kartennummer und eine Prüfziffer auf der Rückseite. Durch Eingabe dieser Daten kann man mit der Kreditkarte bei vielen Online-Händlern bezahlen.

Wichtig ist für den Einsatz von girocards im Ausland, dass mögliche Gebühren und Einschränkung beim Einsatz im Vorfeld immer mit dem Kreditinstitut abgeklärt wurden. In vielen Ländern und bei manchen Banken- und Sparkassen ist der Einsatz der Karte aus Sicherheitsgründen erst nach einer vorherigen Freischaltung möglich.

Kann ich ein zweites Girokonto eröffnen?

Du kannst jederzeit ein weiteres Girokonto eröffnen.

Ich habe meinen PIN vergessen, was kann ich jetzt machen?

Wenn Du den PIN Deiner GiroCard (EC-Karte) vergessen oder drei Mal falsch eingegeben hast, wende Dich bitte direkt an Deinen Sparkassen-Berater.

Ich habe meine Girokarte verloren und möchte gerne eine Neue beantragen. Wie lange dauert es, bis die neue Karte da ist?

Nachdem Du Deine neue Sparkassen-Card bei Deiner Sparkasse bestellt hast, dauert es in der Regel ca. eine Woche, bis Dir eine neue Sparkassen-Card sowie separat eine neue PIN zugeschickt wird.

Kann ich auch ohne Kontokarte Geld abholen?

Unter bestimmten Bedingungen kannst Du Dir, unter Vorlage eines gültiges Ausweisdokuments, in einer Filiale Deiner Sparkasse Geld auszahlen lassen. Bitte kontaktiere hierzu Deinen Berater vor Ort.

 Cookie Branding
i