Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ32050000
BICSPKRDE33XXX

Azubi-Tagebuch

Neue Herausforderungen – jeden Tag

Azubi-Tagebuch

Neue Herausforderungen – jeden Tag

Aktuelle Tagebucheinträge

Azubi-Tagebuch.

Lesen Sie hier im Tagebuch, was Azubis bei der Sparkasse Krefeld erwartet.

11. Juni 2018

Azubi Body Balance
 

Zum verdienten Feierabend gehört bei vielen alles, nur kein Sport. Oftmals bekommt man zu hören: „Sport ist Mord“.

Doch wir, acht Azubis aus dem 2. Lehrjahr, haben uns entschieden, freiwillig beim Azubi Body Balance teilzunehmen. Wir haben der Faulheit den Kampf angesagt und wollten wissen, ob Sport nicht doch ein gutes Mittel ist, um Stress abzubauen sowie von der Arbeit abzuschalten.

Es gab insgesamt fünf Termine mit verschiedenen Themen, wie zum Beispiel „Auftakt und Rückenfit“, „Zirkeltraining“, „Spinning“, „Step-Aerobic“ und „Progressive Muskelentspannung“.

Da wir viel im Büro sitzen oder am Schalter stehen, sind diese unterschiedlichen Trainingseinheiten eine sehr gute Abwechslung in unserem Alltag.

In der ersten Trainingseinheit haben wir Übungen zur Stärkung unserer Rückenmuskulatur kennengelernt. Hierzu haben wir einen Gymnastikball sowie Therabänder zur Hilfe genommen. In der Woche darauf haben wir dann ein Zirkeltraining durchlaufen und mit unterschiedlichen Übungen unseren Bauch, unsere Beine sowie unseren Po trainiert. In den darauffolgenden Wochen haben wir mit einer Trainingseinheit „Spinning“ und „Step-Aerobic“ unsere Ausdauer auf die Probe gestellt. Zu guter Letzt haben wir alle progressiv unsere Muskeln entspannt, in Form einer Traumreise.

Wir entwickelten durch die Trainingseinheiten ein großes Gemeinschaftsgefühl, haben sehr viel gelacht und den ein oder anderen Azubi noch besser kennengelernt.

Azubi Body Balance ist auf jeden Fall empfehlenswert, und wir würden immer wieder die Chance nutzen daran teilzunehmen.

Maria Troito und Laura Glomb

17. Mai 2018 

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Der Sparkassenmarathon wird zur Sightseeingtour

Einmal im Berliner Olympiastadion einlaufen. Das ist für viele Läuferinnen und Läufer ein unausgesprochener Wunsch, der auf dieser tollen Sparkassenreise in Erfüllung ging. Doch der Reihe nach.

Am 04.05.2018 setzte ich mich mit Läufern der benachbarten Sparkasse am Niederrhein mit dem Zug in Richtung Berlin in Bewegung, um die Lage vor Ort zu sondieren. Untergebracht waren wir in einem NH-Hotel im Ortsteil Treptow. Diese wunderbare Unterkunft erwies sich im Laufe des Wochenendes als absoluter Glücksgriff.  

Schnell war das Gepäck auf den Zimmern verstaut und die ersten Erkundigungen im Innenstadtbereich konnten beginnen. Als Erstes gab es eine Currywurst auf dem Kurfürstendamm, die Kraft für die nächsten Aktivitäten gab. Über das Café Kranzler ging es zur Gedächtniskirche. Dort herrschte in unserer Gruppe schon ein mulmiges Schweigen, denn jeder hatte die schrecklichen Bilder vom Weihnachtsmarkt 2017 noch genau vor Augen. Am Kino Zoo Palast vorbei ging es dann durch das attraktive Einkaufszentrum ‚Bikini Berlin‘. Von dort hatten wir einen tollen Blick in den Berliner Zoo. Fest eingeplant waren regelmäßige Einkehrschwünge, um die Akkus auf volle Leistungsbereitschaft zu halten.

Mit der Buslinie 100 fuhren wir an das Reichstagsgebäude und schlenderten durch die politische Machtzentrale Deutschlands. Wir quatschten mit Fahrern von hochrangigen Politikern und klingelten bei der Kanzlerin an. Sie war allerdings nicht anzutreffen. Durch das Brandenburger Tor erreichten wir das Hotel Adlon und bestaunten das imposante Bauwerk.

Pflichtanlaufstelle war das Sparkassenhaus auf der Charlottenstraße. Hier ist der Sitz des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Die Sehnsucht nach dem Rheinland trieb uns an der Humboldt-Universität vorbei zur Deutschen Staatsoper durch Dorotheenstadt ans Spreeufer in das rheinische Lokal‚ Ständige Vertretung‘ am Schifferbauerdamm. Hier treffen sich nicht nur Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, sondern Berliner, Rheinländer und Menschen aus der ganzen Welt. Mit kulinarischer Stärkung war damit aber nicht genug. Als Tagesabschluss hatten wir einen Tisch in der Brauerei ‚BRLO‘ bestellt. Ein absoluter Tipp für jeden Berlinreisenden, der in 38 zusammengeschraubten Containern Craft Beer genießen möchte. Dazu gibt es leckeres Essen vom Sternekoch in lässiger Atmosphäre.

Nach einem vorzüglichen und reichhaltigen Frühstück holten wir am zweiten Tag die Startunterlagen für unsere Läufe ab. Anschließend war die Mercedes-Welt am Salzufer einer der Schauplätze mit der Publikumspremiere der neuen A-Klasse. Wegen der Autos wählten wir diese Reisestation natürlich nicht zufällig aus - sondern wegen des Live-Auftrittes von Max Giesinger und Band. Da schlugen besonders die Herzen der weiblichen Besucher höher. Gut gelaunt ging es zum Potsdamer Platz. Dort bestaunten wir das Sony Center und stärkten uns im italienischen Restaurant ‚Vapiano‘. Der Bundesrat auf der Leipziger Straße hatte seine Türen geöffnet und lud ein, hinter die Kulissen zu gucken. So saßen wir im Plenarsaal des Bundesrates und bekamen viele interessante Informationen zur Geschichte des Gebäudes und zur Aufgabe des Bundesrates.

‚Lang nicht mehr gesessen‘, dachten wir uns und steuerten die nächste Rast an. Über den Alexanderplatz spazierten wir zu den Hackeschen Höfen. Hier gab es Getränke und irische Straßenmusik. Zum Tagesabschluss bereiteten wir uns in dem Segelschiffrestaurant‚ Klipper am Plänterwald‘ mental auf die morgige Laufveranstaltung vor.

Am Sonntag ging der Wecker um 6 Uhr. Die Lage des Hotels erwies sich einmal mehr als hervorragend, denn wir saßen als fast Erste in der Bahn zum Olympiastadion. Bis zur Ankunft war die Bahn rappelvoll mit Läuferinnen und Läufern. Bei herrlichstem Sonnenschein erreichten wir das Berliner Olympiastadion. Die erste Gänsehaut ging über den Körper. Welche eine Atmosphäre! Ca. 13.000 Aktive bereiteten sich auf ihren Lauf vor. Ein großes "Hallo" unter den rund 3.500 Sparkassenläufern.

Im Stadion traf ich mich mit den Kollegen unseres Hauses. Zusammen machten wir noch ein Erinnerungsfoto und beschlossen auch in Zukunft, zum Beispiel zum nächsten Sparkassen Marathon in Halle an der Saale zufahren. Alle freuten sich auf den bevorstehenden Lauf. Alle Distanzen (10 km, Halbmarathon, 25 km und Marathon) starteten um 10 Uhr. Schnelligkeit und Hektik stand für keinen von uns im Vordergrund. So hatten wir einen Riesenspaß als es auf die Strecke ging.

Es war ein wunderbarer Lauf, die Wetterbedingungen waren hervorragend und die Stimmung im Feld einfach großartig. Ich spürte hier einen Sparkassengeist, ein fröhliches Miteinander und ein Gefühl der Verbundenheit der Sparkassen untereinander. Und zum Schluss kam das Beste. Durch das Marathontor des Olympiastadions ging es mit Trommelmusik auf die letzten 300 Meter. Welch ein Spektakel!

Alle erreichten gesund das Ziel. Erschöpft und glücklich ging es jetzt wieder darum, die Akkus aufzutanken. Erst am Stadion, später im Hotel gab es genug Zeit zum regenerieren. Im Treptow Park genossen wir die Sonne und machten uns frisch zur Abendveranstaltung.

Im Estrel Hotel fanden zirka 4.000 Sparkässler Platz zum feiern. Als der Moderator den Abend eröffnete, begrüßte er alle anwesenden Sparkassen mit Namen. Als Ihm auffiel, dass ich der einzige der Sparkasse Krefeld im Raume war, rief er mich überraschend auf die Bühne. Völlig überrascht von der Situation zückte ich mein Smartphone und machte, wie in der Aha!-Filiale mit unseren Gästen, ein Selfie von uns beiden mit der Halle. Außerdem spielte eine Live-Band und machte eine Riesenstimmung, so dass wir kaum von der Tanzfläche kamen. Welch ein Abschluss!

Luis Kaas

09. Mai 2018

Lossprechungsfeier 2018

Nun war es endlich soweit: am 09.03.2018 fanden sich nach 2 1/2 Jahren Ausbildung die ehemaligen Auszubildenden des Lehrjahres 2015 in Begleitung ihrer Eltern oder Angehörigen in den Konferenzräumen an der Rheinstraße ein. Zusammen mit Frau Dr. Roos und einigen Mitarbeitenden des Bereiches Personal und Strategie, wurden an diesem Abend das Ende der Ausbildung und der Beginn eines neuen Lebensabschnittes gefeiert.

Die diesjährige Lossprechungsfeier war etwas Besonderes. Erstmals stand diese unter einem Motto: „Casino Royale“.  Die Räumlichkeiten wurden aufwendig geschmückt und sorgten für die richtige Atmosphäre.

Nach und nach trafen alle Gäste ein und wurden herzlich von Frau Haberland-Hoffmann und Herrn Kuhn in Empfang genommen. Während des Sektempfangs konnten Erinnerungsfotos in einer Foto Box gemacht werden.  

Ein Pianist sowie eine Band sorgten durch musikalische Begleitung für die richtige Stimmung. Nach dem klassischen Gruppenfoto des Lehrjahres folgten zwei bewegende Reden von Frau Dr. Roos und Frau Haberland-Hoffmann.

Die anschließende Zeugnisübergabe war natürlich das Highlight des Abends. Parallel zur Übergabe wurde im Hintergrund ein Kinderfoto des jeweiligen Auszubildenden gezeigt, welches kurz vor der Feierlichkeit nachgestellt wurde. Dies sorgte für den einen oder
anderen Lacher. 

Im Anschluss gaben Ahmad Al Maakouri und Tim Engler, zwei ehemalige Auszubildende, einen Rückblick über die Ausbildungszeit. Anekdoten aus den Einführungswochen, der Schulzeit und dem IbU ließen die Gäste schmunzeln. Das Küchenteam rund um Herrn Endler sorgte mit einem tollen Buffet für den Ausklang des Abends.  

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen des Ausbildungsjahrganges 2015 nochmal für eine tolle Ausbildungszeit bedanken. Die 2,5 Jahre haben uns fachlich und persönlich weitergebracht und uns für den weiteren beruflichen Werdegang bestmöglich vorbereitet.

Katja Lagemann und Stefan Pauels für den Ausbildungsjahrgang 2015

24. April 2018

Veranstaltung für neue Auszubildende

Heute, am 6.4.2018, stand die Informationsveranstaltung für die neuen Auszubildenden 2018 an.

Nach der Zusage zur Ausbildung bei der Sparkasse Krefeld konnte man es kaum erwarten, endlich zu beginnen und man machte sich viele Gedanken darüber, was auf einen zukommt.

 

Auch wenn es bis Ausbildungsbeginn am 03. September 2018 noch etwas Zeit ist, fand heute schon das erste Treffen mit uns zukünftigen Azubis statt, wo wir unsere Fragen stellen durften und schon mal gesagt bekommen haben, was in etwa auf uns zukommt.

Auf dem Programmplan standen unter anderem die Anmeldung für das Berufskolleg und Termine, welche für unsere Ausbildung eine wichtige Rolle spielen. Unter anderem haben wir erfahren, wann unsere Seminartage in Heydevelthof stattfinden und wann wir den ersten Tag in unserer Einsatzstelle haben werden.

Durch die nette Programmgestaltung des Personals am heutigen Tage konnte ein schöner Nachmittag verbracht werden, welcher viele Fragen geklärt hat und die Vorfreude auf die Ausbildung nochmal erhöht hat.

 Chantal Justa

17. April 2018

Das Aha!-Shooting

Innerhalb unserer Ausbildung bei der Sparkasse Krefeld besteht für Azubis die Möglichkeit, in der Aha!-Filiale eingesetzt zu werden. Der Einsatz an sich ist schon etwas tolles, doch was alles genau auf uns zukommt bevor wir dort eingesetzt werden, rundet den Einsatz ab. 

Die Aha!-Filiale besteht nur aus jungen Mitarbeitern. Hier werden Finanzthemen einfach erklärt. Du findest Beratung (Geld), Wissen (Info) und mehr (Plus): Egal, ob Du nur eine Frage hast oder mehr wissen willst. Oder ob Du einfach Spaß und gute Ideen suchst.

Zusammen mit anderen Azubis wurde ich zu einem Fotoshooting eingeladen. Die Bilder werden zum Beispiel während des Einsatzes auf einem großen Bildschirm in der Filiale gezeigt. Der Kunde sieht so wer zur Zeit in der Filiale eingesetzt ist, auch wenn die Filiale geschlossen hat. Wir werden allerdings nicht in Bankenkleidung abgeblitzt, sondern im Business Casual Look; also etwas lässiger und freier in der Wahl der Kleidung. 

Anschließend durften wir am Workshop „Die aktive Kundenansprache in der Aha!-Filiale“ teilnehmen. Das Ziel ist Kundengespräche auch anders führen zu können. Und genau darin lag die Herausforderung.

Sich zu überwinden auf Leute zuzugehen und die Neugier zu wecken. Dies soll sukzessiv ein Vertrauen aufbauen, wo sich der Kunde wohlfühlt und sich freut, zu uns zu kommen.

Die Vorbereitung für den Einsatz in der Aha!-Filiale umfasst die aktive Ansprache, Kleidungsstil, sowie Verkaufstraining. Dabei steht unser Markenkern immer im Vordergrund: Wir machen es den Menschen einfacher bessere Entscheidungen zu treffen.

Mein Einsatz in der Aha!-Filiale ist zwar erst im Frühjahr 2019, aber durch die regelmäßigen Termine für die Vorbereitung wird die Vorfreude auf den Einsatz immer größer.  

Ilir Tahiri

Weitere Tagebucheinträge

Azubi-Tagebuch Archiv

Lesen Sie hier, was unsere Azubis noch erlebt haben.

2018

13. März 2018

Einsatz im Private Banking 

“Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist der Erfolg.“ (Henry Ford)

Die Sparkasse Krefeld ist für alle Menschen da. Unsere Kunden haben unterschiedliche Erwartungen und Bedürfnisse, die unterschiedliche Angebote erfordern. Im gesamten Geschäftsgebiet sind wir stets nah an unseren Kunden. Durch eine gute Zusammenarbeit beraten wir unsere Kunden ganzheitlich und begleiten sie meist ein Leben lang.

22. Februar 2018

Unterstützung im Vorstandssekretariat
 

Innerhalb unserer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gehören die Koordinierung und Planung von Terminen/Veranstaltungen sowie die Telefonie und das Erstellen von Dokumenten zu unseren täglichen Aufgaben. Diese Arbeit dann allerdings für die Vorstände der Sparkasse Krefeld erledigen zu dürfen, ist auch für uns etwas ganz besonderes.

08. Februar 2018

Die Sparkasse: Nicht nur Berater in Sachen Finanzen, sondern ein jecker Typ.

 

Am 08.02.2018 feierte die Sparkasse in St. Tönis Altweiber. Wie jedes Jahr waren alle herzlich eingeladen mit der Sparkasse Krefeld gemeinsam zu feiern. Die Vorbereitungen begannen jedoch schon einen Tag vorher mit dem Schmücken des Finanzcenters. Überall hingen Luftballons, Girlanden und Luftschlangen.

27. Januar 2018

Tag der Ausbildung in Geldern

 

Am letzten Samstag im Januar hat sich auch die Sparkasse Krefeld auf der Berufsmesse in Geldern präsentiert. Der Tag der Ausbildung ist eine der größten Ausbildungsmessen in NRW. Deshalb hatten wir großen Zulauf und wurden mit jeder Menge Fragen gelöchert.

2017

27. Dezember 2017

Berufskollegtag Kaufmannsschule


In der letzten Woche unseres dritten Schulblocks durften wir, Azubis der Sparkasse Krefeld, den Ausbildungsberuf des Bankkaufmanns/ der Bankkauffrau vorstellen.

18. Dezember 2017

Einsatz IT-Hotline

 

Die IT-Hotline ist die erste Anlaufstelle für Mitarbeiter bei Problemen rund um den Computer. Ein typisches Beispiel ist ein vergessenes Passwort. Manchmal funktioniert aber auch einfach die Maus oder der Drucker nicht mehr. Dann sorgen die Mitarbeiter an der IT-Hotline dafür, dass das Problem so schnell wie möglich behoben wird.

12. Dezember 2017

Bank und Jugend

 

Auch in diesem Jahr fand das Projekt Bank und Jugend in Zusammenarbeit mit der Diakonie statt. Das Projekt gliedert sich in drei einzelne Tage und soll den Schülern den Grundsatz der Finanzen erläutern und ihnen einen Ausblick in ihre Zukunftsplanung geben. An dem Projekt haben Schüler und Schülerinnen der Klasse 10 der Robert-Jungk-Gesamtschule teilgenommen. 

08. Dezember 2017

Feier zum Ende der Probezeit

 

Aller Anfang ist bekanntlich sehr schwer, doch am 30.11. war es für uns alle endlich offiziell: Wir haben unsere Probezeit erfolgreich absolviert, werden unsere Ausbildung bei der Sparkasse fortsetzen und demnächst schon eigenständig arbeiten. Das feierten wir gemeinsam mit unserem Ausbildungs-Team und unseren Eltern.

06. Dezember 2017

Tag der offenen Tür am Rhein-Maas-Berufskolleg

 

Am Samstag, 25.11.2017, war Tag der offenen Tür am Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen und ich durfte zusammen mit vier Mitarbeitenden die Sparkasse Krefeld vertreten. Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs und auch die, die es werden wollen, bekamen die Möglichkeit sich über die verschiedenen Berufsbilder der Sparkasse Krefeld zu informieren. Das war aber noch nicht alles.

16. November 2017

Auslandspraktikum in Dublin

 

Einmal im Ausland leben und arbeiten, diesen Traum hatte ich schon während meiner Schulzeit. Für mich, Christoph Dollen, Auszubildender als Informatikkaufmann bei der Sparkasse Krefeld wurde dieser Traum im letzten Monat wahr.

10. November 2017

Schülerakademien

 

Auch in diesem Jahr fanden im Sommer und im Herbst wieder die Schülerakademien der Sparkasse Krefeld statt. Schüler ab der 9. Klasse hatten die Möglichkeit sich hierfür anzumelden.

13. Oktober 2017

Spende für das Kinderhaus in Viersen

 

Nun ist das Ende unserer Ausbildung zwar schon einige Monate her, dennoch ist eine „Azubi-Aufgabe“ übrig geblieben die uns am Herzen lag und über die wir gerne berichten möchten.

 Cookie Branding
keep it
i